Hier könnt Ihr Eure Ideen teilen!

Herzlich Willkommen im Online-Ideenforum zur nonconform ideenwerkstatt in Altenberg


Welche Ideen hast Du für den Marktplatz in Altenberg?

 

Das Ideenforum diente vor und während der nonconform ideenwerkstatt dem gemeinsamen Austausch und war für Diskussionen da.  

Beitrag erstellen

6.7.2017 - 16:46h
"Was die Bepflanzung angeht, so schließe ich mich voll und ganz dem Beitrag des OÖ. Naturschutzbundes an. Es gibt so viele einheimische Pflanzen, mit denen wir unseren Marktplatz sicher toll gestalten können! Bei der richtigen Auswahl ist Einheimisches außerdem billiger, braucht weniger Pflege und bietet Lebensraum für Bienen und andere nützliche Tiere. Auf giftige Pflanzenschutzmittel müssen wir unbedingt verzichten. Bitte bei der Planung rechtzeitig ExpertInnen - es gibt auch AltenbergerInnen, die das beruflich machen und sich auskennen - einbinden!"
Elisabeth Gierlinger
Antworten
5 Personen gefällt dieser Beitrag
gefällt mir
6.7.2017 - 10:16h
"Ich finde, der Marktplatz soll ein belebter und beliebter Treffpunkt mitten im Ort sein. Als positives Beispiel möchte ich hier Ottensheim erwähnen, wo der wöchentlich stattfindende Freitagsmarkt den Marktplatz sehr belebt. Das besondere an diesem Markt ist - im Vergleich zu anderen Bauernmärkten - dass Getränke und kleine Speisen verkauft werden und so die Bürger zum längeren Verweilen animiert werden. Zudem gibt es regelmäßige Veranstaltungen um den Markt, wie den offener Markt, Frauenkunsthandwerksmarkt, Marktwein-Wahl, ... Die Gastronomie (Poke, Prangl) kann man hier sicher auch gut einbinden. Ich würde mich freuen in Zukunft einen derart belebten Marktplatz in meiner Heimatgemeinde vorzufinden."
Thomas
Antworten
11 Personen gefällt dieser Beitrag
gefällt mir
5.7.2017 - 10:42h
"Ich möchte mit dieser Idee niemanden persönlich angreifen oder verletzen, aber grundsätzlich um den neuen Marktplatz ordentlich zu gestalten gehört Objekt Schmiedgasse 1 geschliffen! Dann wäre der Platz perfekt! Man würde das neue Amtshaus mit Marktplatz schon von der Hauptstraße (Kreuzung Gallneukirchnerstr/Reichenauerstr) sehen, und somit ist der Blickfang bei Durchreisende für Altenberg perfekt, und lädt zum Verweilen ein! Weite Geschäfte wie Elektro Reindl, Winkler Markt, Fleischerei Traumüller und Gasthof Prangl würden alle (in)direkt an den Platz anschließen! Somit ist er auch belebter und ein Treffpunkt mitten im Ort! Mit dieser Idee würden sich weitere Optionen öffnen wie mehrere Kurzparkplätze wenn sie benötigt werden und auch eine "Elternhaltestelle" größere Bushaltestelle, mehr Platz für Veranstaltungen ohne den gesamten Platz zu sperren... Natürlich ist mir auch bewusst das man Mitbürger nicht aus seinem Haus und Eigentum wegen einem Ortsbild absiedeln oder gar verreiben darf!!"
Thomas
Antworten
32 Personen gefällt dieser Beitrag
gefällt mir
4.7.2017 - 18:02h
"Bitte bei der Bepflanzung vor allem heimische Pflanzen verwenden: Sie sind nicht nur pflegeleicht und ausdauern (da an die Standortbedingungen angepasst), daher weniger kostenintensiv , sondern sind auch Lebensraum und Futterquelle für zahllose heimische Tierarten wie Schmetterlinge, Wildbienen und Singvögel. Weitere interessante Infos zu dem Thema gibt es unter: www.naturverbindet.at oder Sie können sich auch gerne an uns wenden: Naturschutzbund OÖ.: http://naturschutzbund-ooe.at/startseite.html"
Naturschutzbund Oberösterreich
Antworten
7 Personen gefällt dieser Beitrag
gefällt mir
29.6.2017 - 22:00h
"Der Marktplatz soll eine Begegnungszone gem StVO werden: alle Verkehrsteilnehmer (Fußgänger, Radfahrer, KFZ) sind gleichberechtigt, 20km/h Beschränkung, Fußgänger dürfen die gesamte Fahrbahn benützen, dürfen den Fahrzeugverkehr jedoch nicht mutwillig behindern. Es soll keine ausgewiesenen Fahrwege geben, alle Verkehrsflächen sind niveaugleich, Parken ist nur im Randbereich und im unbedingt erforderlichen Ausmaß (Kurzparkzonen für Post und Gemeindeamt, Behindertenparkplatz) zulässig. Die Parkregelung kann jedoch insofern flexibel gestaltet werden, als z.B. im Winterhalbjahr abends größere Parkflächen am Platz definiert werden oder dass der BM in Sonderfällen zusätzliche Parkflächen verordnen kann. Es sollte einen überdachten Fahrradabstellplatz mit Ladestation geben, ev. auch ein paar Schließfächer. Die Schulstraße sollte zumindest morgens vor Schulbeginn und zum Schulende der VS weitestgehend verkehrsfrei sein, Kinder steigen aus Bus oder Elterntaxi spätestens am Marktplatz aus. Der Platz selbst soll - zum Verweilen einladen: sonnige und schattige Sitzplätze, Grünzonen, Wasserlauf, Freiraum auch für Kleinkinder, ... - attraktiver Aufenthaltsbereich für wartende Schulkinder sein - für die Gastronomie flexibel nutzbar sein - für die diversen Feste, für Märkte etc. gut nutzbar sein Dafür erforderliche technische Ausstattung und eine flexible Teilüberdachung sollte vorgesehen werden (Mehrfachnutzung als Unterstand für Bushaltestelle, Schattenspender, für Veranstaltungen und Märkte, ... andenken) Bauliche Vorbereitungen für zusätzliche Ladeinfrastruktur (steigender Anteil E-Mobilität) sind zu berücksichtigen: der Großteil der geplanten Parkplätze sollte ohne Grabungsarbeiten mit Ladestationen ausrüstbar sein."
Dietmar Auzinger
Antworten
16 Personen gefällt dieser Beitrag
gefällt mir
29.6.2017 - 17:44h
"Ich stelle mir einen Marktpl. vor, der einerseits eine entspr. Fläche hat für diverse Veranstaltungen, kirchl. Feste etc. Diese Fläche sollte barrierefrei sein. Die übrige Fläche sollte einladen zum Verweilen, Wohlfühlen u. zur Kommunikation (ein Kommunikations- und Wohlfühlzentrum). Diese Fläche könnte durchaus auch die eine oder andere Abstufung haben. Sie sollte aufgelockert sein durch diverse Sitzmöglichkeiten, durch Grünes wie Sträucher und Blumen. Vielleicht mit einem Spring- oder Zierbrunnen, vielleicht auch mit einem Platz für Besucherspiele (z.B. begehbare Schachfläche o.ä.). Weiters ev. Raum bzw. Fläche für die eine oder andere künstlerische Skulptur. Parkflächen eher in kleinerer Zahl und wenn ja, dann eher am Rand der Gestaltungsfläche. Auch ein überdachter Raum sollte vorgesehen sein zum Unterstellen u. Verweilen bei Regen."
Gerhard Neumüller
Antworten
11 Personen gefällt dieser Beitrag
gefällt mir
28.6.2017 - 12:41h
"< Marktplatz niveaugleich gestalten < alle Zugänge barrierefrei < öffentliches WC < Vorkehrungen f. Feste (Adventmakrt, Herbstfest ....- Wasser, Abwasser, Strom.... < Parkmöglichkeit am Marktplatz, vor dem Gemeindeamt bzw. Cafe Poke, Prangl < beste Lösung f. das Parkproblem wäre eine Tiefgarage unter dem Marktplatz - wahrscheinlich unfinanzierbar < Nutzung des Marktplatzes durch die Gastronomie Poke, Prangl - Möglichkeit der Erweiterung des Gastgartens auf dem Marktplatz "
Scheibi
Antworten
2 Personen gefällt dieser Beitrag
gefällt mir
27.6.2017 - 12:20h
"Parkraumkonzept - der neue Marktplatz soll kein Parkplatz im Ortszentrum werden gesamten Marktplatz niveaugleich gestalten, Vorbereitungen (Infrastruktur) für Veranstaltungen (Weihnachtsmarkt, Bauernmarkt, etc.) "
Markus Hofer
Antworten
13 Personen gefällt dieser Beitrag
gefällt mir
27.6.2017 - 10:33h
"*Ortsplatz niveaugleich umgestalten. *Begegnungszone mit Brunnen und eigener Trinkwasserentnahmestelle * Pavillion (Überdachung und Windschutz) zur allgemeinen Nutzung * Zone schaffen für Ein/Aussteigen der direkt gebrachten Schulkinder dazu temporäres Fahrverbot (mit Ausnahmen) in der Schulstraße >>alternativ dazu Einbahnregelung in der Kirchengasse vom Ortsplatz zur Leichenhalle (bei öffentlichem WC)und dort Schaffung eines Platzes zum Ein/Aussteigen und auch temporäres Fahrverbot (mit Ausnahmen) in der Schulstraße morgens und mittags (vorwiegend Schulbeginn und Schulende VS)"
Obermüller Dietmar
Antworten
9 Personen gefällt dieser Beitrag
gefällt mir
14.6.2017 - 10:30h
"Das Forum ist ab sofort geöffnet! Los geht's mit dem Ideensammeln! Wir freuen uns auf Ihre Beiträge! Ihr ideenwerkstatt-Team"
nonconform
Antworten
4 Personen gefällt dieser Beitrag
gefällt mir

Neuigkeiten

Landkarte